Newsletter

PRojekte und Angebote

Mit unserer Arbeit übernehmen wir Verantwortung. Wir engagieren uns für Projekte mit Sinn, Herz und Weitsicht – in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur, Wirtschaft und Umwelt.

Eine Übersicht unserer eigenen Projekte und Angebote, filterbar nach Bereichen und Anspruchsgruppen, finden Sie hier:

Startup-Förderung

economy Mehr dazu Schliessen

Die AKS fördert Unternehmen in der Innerschweiz, die sich in der Startup-Phase befinden.

Klimaoasen Innerschweiz

environment Mehr dazu Schliessen

Die Albert Koechlin Stiftung schenkt 25 Innerschweizer Gemeinden eine Klimaoase. Letzte Pflanzungen laufen im Frühjahr 2024.

Startup-Preis

economy Mehr dazu Schliessen

Mit dem Jubiläumsprojekt Innerschweizer Startup-Preis zeichnete die AKS am 11. November 2022 innovative Jungunternehmen aus. Eine Neuauflage des Wettbewerbs ist 2025 geplant.

Mobilität

environment Mehr dazu Schliessen

Mit dem Projekt «clever unterwegs» engagiert sich die Albert Koechlin Stiftung für eine neue Mobilitätskultur: um natürliche Ressourcen zu schonen und die Lebensqualität zu steigern.

Mikrokredite

economy Mehr dazu Schliessen

Mit Mikrokrediten helfen wir, Klein- und Mittelbetriebe aufzubauen.

Zauneidechse

environment Mehr dazu Schliessen

Mit diesem Artenförderprojekt realisierte die AKS Massnahmen, die Lebensräume der Zauneidechse erhalten, erweitern und besser vernetzen. Das Projekt kam Ende 2022 zum Abschluss; die Projektwebsite mit Infobroschüren zum Download ist vorläufig noch in Betrieb.

Energiegenossenschaft

environment Mehr dazu Schliessen

Mit dem Projekt «Energiegenossenschaften» unterstützt die Albert Koechlin Stiftung die Gründung von Energiegenossenschaften.

SchweinErleben

environment Mehr dazu Schliessen

«SchweinErleben» ist ein Bildungsangebot für Schulklassen sowie die breite Bevölkerung. Im temporären Freigehege auf dem Panoramahof in Meggen können Besucher:innen Schweine in ihrem Alltag beobachten.

(G)Artenvielfalt Innerschweiz

environment Mehr dazu Schliessen

Das Projekt startet 2025 und fördert Biodiversität im Siedlungsraum. Im Vorfeld laufen bereits eine Ausschreibung zur Förderung einheimischer Stauden und Gehölze sowie der Aufbau eines Netzwerks von (G)Arten-Coaches.